Jahresausstellung

 

DI bis SO sowie Feiertage 27. April bis 05. November 2017

 

DER ZAUBER DES ALTEN ORIENTS

 

Der Reiz des Fremden und Exotischen hat viele Jahrhunderte hindurch das Denken und die Phantasie des Abendlandes beflügelt. Seit den ersten Kontakten Europas mit dem Osten, dem Orient der griechisch-römischen Antike, fand die Neugierde und Bewunderung für orientalische Kultur und Lebensweise ihren Ausdruck in dem vielzitierten Ausspruch „Ex Oriente lux“ — das Licht aus dem Orient, im Sinne von Wissen, Weisheit, und kultivierter Lebensform.

Beginnend mit den Kreuzzügen im 11. u. 12. Jhdt. gelangten kämpfende Ritter, Mönche u. Chronisten, Händler, Abenteurer und Geschichtenerzähler in den Nahen Osten — und kaum einer konnte sich der Faszination dieser fremden Welt entziehen. Die oft phantastisch ausgeschmückten Berichte über märchenhafte Reiche, prächtige Paläste, die geheimnisvolle Institution des Harems voll mit schönen Frauen, dies alles ließ den Orient zu einer europäischen Sehnsuchtswelt werden, deren Faszination bis heute ungebrochen ist. Mit dem Rückzug des Osmanischen Reiches aus Europa während des 18. Jhdts. gelangten immer mehr europäische Diplomaten, Gesandte, Geschäftsleute und Reisende in den Orient.

Ihre farbigen Berichte von prachtvollen Moscheen und Palästen, atemberaubend üppigen Basaren, kostbaren Stoffen u. Geschmeiden, wertvollen Gewürzen und Parfums verschmolzen zu einer Sinfonie des Luxus und des Wohllebens. Dies führte besonders im 18. u. 19. Jhdt. zu einer Europa weiten Begeisterung für alles Orientalische und inspirierte in vielen Bereichen die europäische Kunst, Architektur u. Literatur zu einem eigenen Genre: dem sogenannten „Orientalismus“.

Der Orient in seiner Gesamtheit wurde zum Inbegriff für Exotik und Abenteuer und ist es für viele Europäer auch heute noch. Dieser Jahrhunderte langen Faszination trägt die heurige Ausstellung auf Schloss Halbturn Rechnung. Ein aufwendig gestalteter orientalischer Basar, ein geheimnisvoller Harem und hunderte kostbare Exponate aus allen Bereichen orientalischer Kultur sollen den „Zauber des Alten Orients“ für den Besucher wieder lebendig machen.


EIN TAG AUF SCHLOSS HALBTURN

Planen Sie einen Tagesausflug und verbinden Sie die Ausstellung mit einem Besuch in der Vinothek „Antikes und Wein“, spazieren Sie durch den ganzjährig geöffneten Skulpturenpark und genießen Sie die exzellente Küche des Restaurants Knappenstöckl.
Schloss Halbturn mit der barocken Parkanlage ist nur 1 Stunde von Wien, Eisenstadt und Bratislava entfernt und eignet sich auch gut für Gruppenreisen. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Programm unter kulturverein@schlosshalbturn.com.

Eintrittspreise Ausstellung 2017:
Eintritt regulär € 9,00
Ermäßigt (Senioren, Studenten) € 7,00
Schüler (bis 15 Jahre) € 6,00
Gruppen (ab 15 Personen) € 7,00
Schulklassen inkl. Führung € 6,00
Familienkarte € 19,00
Führungen (nur nach Voranmeldung) € 2,00
iGuide € 2,00

Anmeldebestätigung für Gruppen

Glogo_neusiedlerseecardRATIS EINTRITT in die Ausstellung mit der NEUSIEDLERSEE-CARD

 

Logo BGLD CARD_DruckdatenGRATIS EINTRITT in die Ausstellung mit der BURGENLAND-CARD

 

GRATINOE CardS EINTRITT in die Ausstellung mit der NIEDERÖSTERREICH-CARD

 

OE1 club_4c_H10% Ermässigung für Ö1-Clubmitglieder (Ö1-Mitgliedskarte bitte an der Kassa vorzeigen)

 

 

Für KURIER CLUB-Mitglieder: nur € 6,00 statt € 9,00
Infos & Anmeldung zur KURIER CLUB-Mitgliedschaft unter: Telefon: 05 9030-777  oder Internet: www.kurierclub.at

 

 

BILDER ZUR AUSSTELLUNG 2017 

Fotoscredit: Familie Rahimy, Gerhard Ullram